Utagawa Toyokuni II.

Der Herbstmond aus der Serie »Acht Ansichten von Schneeszenen«, um 1830

Über das Objekt

Das Werk ist als ein „Bildwitz“ auf das Gedicht Der Herbstmond angelegt, worin die Spiegelung des Mondes im Wasser beschrieben wird. Das parodistische Moment zeigt sich im Spiegel, den die Frau in der Hand hält - seine Kreisform lässt sich mit dem Vollmond in Verbindung bringen, die Reflektion im Wasser wird zum Spiegelbild der Frau.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?