Figur

Über das Objekt

Aufhängehaken aus der Region des Sepikflusses in Neuguinea waren einerseits Alltagsgegenstände - an den Haken konnten zu schützende Gegenstände oder Nahrungsmittel aufgehängt werden. Andererseits waren es auch hoch geschätzte Darstellungen von Geistwesen oder Ahnen eines Clans, die im Männerhaus eines Dorfes aufbewahrt wurden und Eigennamen hatten. Diese vollplastisch beschnitzte Figur zeigt im Bauchbereich und an den Schultern die Narbentatauierung initiierter Männer, sowie eine reiche Bemalung und verkörpert damit eine bedeutende Persönlichkeit. Obwohl Figurenhaken aus dem Sepikgebiet nicht selten sind, ist dieser sehr schön ausgeführt und sehr gut erhalten. Erworben wurde er zusammen mit 65 anderen Stücken aus Neuguinea, darunter weitere Figurenhaken ähnlicher Qualität, 1926 von dem Sammler und Händler Arthur Speyer.
weniger sehen mehr sehen
Aufhängehaken aus der Region des Sepikflusses in Neuguinea waren sowohl Alltagsgegenstände - an den Haken konnten zu schützende Gegenstände oder Nahrungsmittel aufgehängt werden - als auch hoch geschätzte Darstellungen von Geistwesen oder Ahnen eines Klans, die im Männerhaus eines Dorfes aufbewahrt wurden und Eigennamen hatten. Diese vollplastisch beschnitzte Figur zeigt im Bauchbereich und an den Schultern die Narbentatauierung initiierter Männer, sowie eine reiche Bemalung und verkörpert damit eine bedeutende Persönlichkeit. Obwohl Figurenhaken aus dem Sepikgebiet nicht selten sind, ist diese sehr schön ausgeführt und sehr gut erhalten. Erworben wurde sie zusammen mit 65 anderen Stücken aus Neuguinea, darunter weitere Figurenhaken ähnlicher Qualität 1926 von dem Sammler und Händler Arthur Speyer. Autorin: Margarete Brüll

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?