Friedemann Hahn

Chicago-Story, 1972

Über das Objekt

Die US-Krimiserie „Chicago Story“ wurde im Frühjahr 1982 ausgestrahlt. Im Mittelpunkt stehen Geschichten von Verbrechen oder dramatischen Ereignissen, welche die Tätigkeit von Ärzten, Polizisten und Anwälten miteinander verbinden. Die ambitionierte Serie wurde kein Publikumserfolg und nach nur 13 Episoden wieder eingestellt. Der Reiz der dargestellten Szene liegt in der Konzeption der Perspektive, die einer Kameraperspektive entspricht: die doppelte Zuschauerrolle ermöglicht eine Identifikation mit der Person im Bild und ist zugleich Beobachterperspektive. Friedemann Hahn wird den herausragenden Malern des deutschen Neoexpressionismus zugeordnet.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?