Unbekannt

Ferdinand Kopp (geb. 12.02.1848) Oberförster, um 1870

Über das Objekt

Die Pendant-Bilder von Ferdinand Kopp und seiner Ehefrau Hermine, geb. Mayer sind auf Weißblech gemalt und bestechen durch ihren lebensnahen Eindruck und ihre Detailgenauigkeit. Fast könnte man meinen, es handle sich bei den Gemälden um Fotografien, die in einem Studio aufgenommen wurden.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?