Johann Martin Morat

"Ansicht des Wuthachtahls von Ofteringen nach dem Randengebierg", 1830/40

Über das Objekt

Wie Degernau diente auch das benachbarte Ofteringen als Ankerpunkt für die Darstellung des Wutachtals. Beide Ansichten ergänzen sich quasi zu einem 360° Talpanorama, das den Blick über die Landschaft schweifen lässt. Links ist das Schloss Ofteringen (heute Kloster Marienburg) zu erkennen, das ab etwa 1861 als Kloster genutzt wurde.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?