Kelch

"Schnewlin-Kelch" , Mitte 14. Jahrhundert

Über das Objekt

Die Inschrift und das Wappen auf den runden Reliefs am Knauf des Kelchs verweisen auf den Stifter. Es ist der Ritter und Bürgermeister von Freiburg Johannes Schnewlin, genannt Gresser. Kurz vor seinem Tod 1347 ordnete der Gründer der Freiburger Kartause in seinem Testament an, dass aus seinem Silbergeschirr zwei Kelche für das Münster anzufertigen sind, von denen noch der eine erhalten ist.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?