Nicholas Galanin

Two creation stories, 2019

Über das Objekt

Die Klanginstallation ist eine Arbeit des multidisziplinären Künstlers Nicholas Galanin (Tlingit-Unangax^, Alaska/USA). Sie wurde als Auftragswerk mit Bezug auf die Frauenmaske III/0029 im Rahmen der Sonderaustellung "Ausgepackt! 125 Jahre Geschichte(n) im Museum Natur und Mensch" zum 125-jährigen Jubiläum des Hauses komponiert. Der Künstler ist Nachfahre der Tlingit, einer indigenen Gruppe an der Nordwestküste Amerikas, denen die Maske zugeordnet wird. Mehr Informationen zu seinem Schaffen finden sich hier: https://galan.in/
weniger sehen mehr sehen
Statement des Künstlers zu seinem Werk: "Two creation stories Neil gú! atool'eix_ ka at tooshí yeisú. Come home, we are still singing, we are still dancing This song carries the rhythm of two creation stories, my unborn son’s heart beating inside his mother's womb alongside her heart, and a field recording of a Tlingit totem carving with several adzes swinging in polyrhythm carving while continuing culture. Composed and recorded for her (the mask), to comfort and recall. A distant but living home is near, we are... here. She (the mask) will know these familiar frequencies and rhythms our hearts and tools bring. She knows the rhythm of our adzes, the first sound felt, in her creation. Rhythm like tides and seasons continues to be our connection to one another. Our drums still sing , we still dance today. Come home."

Video

Audio

Klanginstallation "Two creation stories"

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?