Maske

Über das Objekt

Ypé-Masken wurden von Männern der Tapirapé hergestellt und bei rituellen Tänzen getragen. Das kunstvolle Federmosaik wurde mit Bienenwachs auf eine Holzpatte geklebt. Seit den 1960iger Jahren wurden sie zu beliebten Sammlungsstücken. Diese Maske, wurde wohl zum Verkauf an den Ethnologen Borys Malkin gefertigt. Die kommerzielle Herstellung von Federarbeiten wurde für die Tapirapé eine wichtige Einnahmequelle.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?