Süddeutsch

Der Sündenfall (Adam und Eva), um 1550

Über das Objekt

Adam und Eva übertreten das Verbot Gottes, vom Baum der Erkenntnis zu essen. Diese Ursünde lastet von nun an auf der aus dem Paradies vertriebenen, sterblichen Menschheit. Erst der „neue Adam“, d. h. Christus, geboren aus der „neuen Eva“, d. h. Maria, wird in christlicher Sicht den Menschen das ewige Leben bringen. Das Gemälde „Der Sündenfall“ befindet sich seit dem 5. Mai 1981 als Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland im Augustinermuseum. Vor dem Zweiten Weltkrieg wurde es im Rahmen des „Sonderauftrags Linz“ aus unbekanntem Besitz erworben. Dabei wurden Kunstwerke für ein von Adolf Hitler in Linz an der Donau geplantes Museum, das sogenannte Führermuseum, zusammengetragen. Leider liegen bis heute noch keine neuen Erkenntnisse zur Provenienz des Gemäldes vor.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?