Richard Schindler

KKS/M 45, 1988

Über das Objekt

Richard Schindlers „Kool Killer Systems“ sind kleine Kästchen, die technischen Apparaturen gleichen, und die in der Sammlungspräsentation an verschiedenen Stellen aufzufinden sind, jedoch ohne eine sie unmittelbar begleitende Objektbeschilderung. Die Arbeiten sind somit äußerlich - in Farbgebung, Form und ihrer Verortung im Raum - nur schwer von Temperaturmessgeräten und ähnlichen, in Museen üblichen Apparaten zu unterscheiden. Die Objekte, mit deren Titel Schindler Bezug auf Baudrillard nimmt, sind jedoch leere Hülsen, entbehren jeglicher Funktion. Als solch mimetische Erscheinung sind die Kunstwerke, wie Schindler selbst schreibt, „einfach da. Vor arglosen Blicken offen verborgen.“

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?