Speer

Über das Objekt

Es ist fraglich, ob ein solch reich geschnitzter Speer als Waffe verwendet wurde. Möglicherweise ist er zum Verkauf an Händler produziert worden. Die Darstellung einer menschlichen Figur ist auf den Objekten der Admiralitätsinseln häufig zu finden. Generell stellen diese Figuren Ahnen dar. Der Speer könnte auch in einem zeremoniellen Kontext wie Friedensverhandlungen gestanden haben. Gesammelt wurden der Speer, sowie weitere Objekte der Ozeaniensammlung von Wilhelm Lebahn, Kapitän des Vermessungsschiffes S.M.S. Planet der Kaiserlichen Marine, auf dem auch der Ethnologe, Anthropologe und Marinearzt Augustin Krämer mitfuhr. Verkauft wurde die Sammlung Lebahn nach dessen Tod durch seinen Schwager Dr. Rudolf Plähn aus Waldkirch.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?