Trompete

1911

Über das Objekt

Das Rohr der Trompete besteht aus dem Holz des Ameisenbaumes. Die anthropomorphe Schmuckplatte besteht aus einem dünnen Brett und ist schwarz und blau bemalt. Diese ist mit Baumwollkügelchen, Federn, Quasten und Glasperlen geschmückt. Beim Paschierá-Tanz wurden die Trompeten von den Tänzern im Rhythmus des Tanzes vor sich hoch und runter bewegt. Diese Trompeten erzeugten die laute, dumpfe Töne. Theodor Koch-Grünberg hat den Gebrauch solcher Rohrtrompeten bei einem Fest in dem Film "Aus dem Leben der Taulipang in Guayana" von 1911 festgehalten.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?