Dr. Robert Pfaff-Giesberg (1899 - 1984)

Sammler_in

Biografie

Robert Pfaff-Giesberg wurde am 25.11.1899 in Offenburg geboren. Er studierte unter Ernst Grosse Völkerkunde an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und arbeitete nach dessen Fortgang zeitweise in der ethnographischen Sammlung des damaligen Museum für Natur- und Völkerkunde. 1922 wurde er in Freiburg promoviert. Zwischen 1928 und 1936 war er als Assistent und später als Kustos am Linden-Museum Stuttgart tätig. Von 1933 bis 1939 war er erst Mitglied der NSDAP und dann von 1934 bis 1935 Mitglied der SA. 1936 übernahm Pfaff-Giesberg die Leitung der völkerkundlichen Sammlung der Stadt Mannheim. Diese hielt er bis 1964 inne. Robert Pfaff-Giesberg verstarb am 11.05.1984 in Bad Bellingen.

1928 übergab Robert Pfaff-Giesberg eine Schenkung mit ethnographischen Objekten aus Afrika, Ozeanien und Asien an das Museum für Natur- und Völkerkunde Freiburg.

Weitere Personennamen

Ihre Nachricht

Ihre Nachricht zum Objekt

Ihre Nachricht zur Person