Architekturmodell

Modell der Burgruine Zähringen

Über das Objekt

Bereits im 4. und 5. Jahrhundert war der Zähringer Burgberg nachweisbar besiedelt und befestigt; eine Burg wird erstmals 1128 urkundlich genannt. Der heute noch erhaltene Rundturm dürfte in der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts entstanden sein, als Freiburg nach Auseinandersetzungen zwischen den Freiburger Grafen und König Rudolf von Habsburg die Burg wiederherrichten musste. Nach Verpfändungen gelangte sie 1327 an die Freiburger Patrizierfamilie Snewelin. Im Bauernkrieg wurde die Anlage 1525 zerstört und nicht wieder aufgebaut. Unter den badischen Großherzögen, die ihr Haus auf die Zähringer zurückführten, gelangte sie in den Rang einer Stammburg. Aus dieser Zeit stammt das „Tischmodell” des Turms.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?