Johann Baptist Kirner

Italienische Wallfahrer, vor einem Madonnabilde ausruhend (bei Cervara), 1834

Über das Objekt

Das Werk zeigt, dass Kirner in Italien motivisch wie koloristisch neue Wege beschreitet. Ein eigentlich stilles Gebet ist hier als eine dichte, lebendige Genreszene im Freien gestaltet, bunt und lichtdurchflutet. Der Maler schickte das Gemälde 1834 von Rom nach München, wo es große Resonanz fand.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?