Karl Hauptmann

Schwarzwaldhöfe in Winterlandschaft, 1926

Über das Objekt

Hauptmann idealisiert die Landschaft häufig in seinen Gemälden. Er produzierte viele Werke für den touristischen Markt, wo solche Darstellungen beliebt waren. In dieser verschneiten Idylle romantisiert er den Alltag der Menschen im Winter. Dieser war jedoch oft lang und hart und brachte viele Entbehrungen mit sich.
weniger sehen mehr sehen
Neben Hermann Dischler zählt auch Karl Hauptmann zu den »Schneemalern« des Schwarzwaldes. Hauptmann zeichnet mit seinen Bildern ein romantisches Bild des Mittelgebirges und idealisiert die Landschaft. So zeigt er hier eine tief verschneite Szenerie, in der zwei typische Schwarzwaldhäuser mit tief heruntergezogenen Dächern zu erkennen sind. Im Vordergrund fließt ein Bach durch die verschneite Wiesenlandschaft. Im Gegensatz zu den Motiven Dischlers ist auf diesem Bild aber menschliches Leben sichtbar, aus dem vorderen Hof steigt Rauch aus dem Schornstein. Dennoch scheint es, als ob das Leben durch den vielen Schnee zum Stillstand gekommen und eine friedliche Ruhe eingekehrt ist. Die Menschen in den abgelegenen Schwarzwaldhöfen mussten in den langen Wintern zwar das Vieh im Stall versorgen, hatten aber sonst viel Zeit für andere Aufgaben. Oftmals versammelte sich die Familie in der Stube und ging dort verschiedenen Tätigkeiten nach, beispielsweise wurden Gegenstände hergestellt, die sich dann im Sommer verkaufen ließen, so etwa Strohhüte oder auch Uhren. Sehr schön lässt sich auf dem Bild von Hauptmann auch die Kulturlandschaft des Schwarzwaldes ablesen: Steilere Hänge sind bewaldet, die ebeneren Flächen werden dagegen als Wiesen genutzt, auf denen im Sommer das Vieh gehalten und Heu gemacht wird. Mit seinen Gemälden romantisiert Hauptmann den Schwarzwald und unterstützt damit den am Anfang des 20. Jahrhunderts aufkommenden Tourismus, der in der Region eine Kulturlandschaft sucht, die im Einklang mit der Natur ist. Hauptmann produzierte seine Werke ganz gezielt für einen touristischen Markt. Oftmals wurden Hauptmanns Bilder als Souvenir von einer Reise in den Schwarzwald mitgebracht und gelangten auf diese Weise auch in andere Regionen Deutschlands. TILMANN VON STOCKHAUSEN

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?