Johann Baptist Kirner

Lauschende junge Schwarzwälderin (mit Nähkorb), vor 1846

Über das Objekt

Die Figur der Lauschenden aus dem Gemälde "Die Kartenschlägerin" wird hier im Vergleich zu den anderen beiden Vorstudien (Inv. 2003/245; 2004/086) näher an die Wand gerückt. Damit verändert sich die Haltung des Oberkörpers und des Unterarms. Zudem steigert Kirner die Neigung des Kopfes, wodurch das Ohr sichtbar wird. Der Blick verliert sich nun ins Unbestimmte: Die ganze Konzentration der Figur gilt nicht dem Sehen, sondern dem Hören.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?