Kalkspatel

Über das Objekt

Kalkspatel werden benutzt, um Kalk aus Kalebassenbehältern zu entnehmen. Der gebrannte Kalk ist eine der Zutaten für den Genuss von Betelnuss. Die fein ausgearbeitete Verzierung am Ende des Spatels stellt eine menschliche Figur dar. Über die Bedeutung dieser Figuren ist wenig bekannt. Gesammelt wurde das Objekt von dem Freiburger Kapitänleutnant Paul Werber, der als 1. Offizier der Kaiserlichen Marine auf der S.M.S. Cormoran insgesamt zwei Jahre die Südsee befuhr und dem Museum ca. 100 Objekte aus den verschiedenen Regionen Ozeaniens schenkte.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?