Klapper

4.-7. Jahrhundert

Über das Objekt

Die koptische Beinklapper besteht aus Elfenbein. Solche Rhythmusinstrumente wurden im alten Ägypten üblicherweise aus Holz gefertigt. Da sie vollständig erhalten ist und aus einem wertvollen Material besteht, handelt es sich um ein sehr seltenes Stück.
weniger sehen mehr sehen
Musik spielte im Alten Ägypten eine große Rolle. Bis heute finden Zimbeln und andere Rhythmusinstrumente in koptischen Gottesdiensten Verwendung. Klappern gehören zu den elementaren Klangwerkzeugen. Üblicherweise sind solche Instrumente aus Holz gefertigt. Nur Prunkklappern, die als Grabbeigaben dienten, sind aus Elfenbein. Diese Elfenbeinklapper ist sehr selten, da sie vollständig erhalten ist. Der Griff nimmt die Konturen der Hand auf und ist mit Punktkreisen verschiedener Größe sowie gekerbten Streifen verziert. Zwei durch diagonale Striche und Punktkreise verzierte Schalldeckel sind am Griff befestigt und ermöglichen den Gebrauch als rhythmusgebendes Musikinstrument. Entdeckt wurde die Elfenbeinklapper in einem spätantiken Grab in Karara (Mittelägypten).

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?