Brunner, Hans Jacob

Altarkreuz und zwei Altarleuchter, 1632

Über das Objekt

Das Altarkreuz ist aus 15 geschliffenen Kristallteilen zusammengesetzt. Es wurde zusammen mit vier Leuchtern, von denen nur noch diese beiden erhalten sind, im Jahre 1632 von der Witwe eines Freiburger Balierers (Bergkristallschleifer) zum Schmuck des Hochaltars ins Freiburger Münster gestiftet. Dies geht aus den Inschriften auf den vier Plättchen am Fuß des Kreuzes hervor.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?