Puppe

Puppe, 1940

Über das Objekt

Rotbraun eingefärbte Holzpuppe. Die Beine der Puppe verdicken sich nach unten hin, so dass sie stehen kann. Die Hände und Füße sind nicht ausgearbeitet. Mund und Nase werden mittels Einkerbungen dargestellt. Die Ohren heben sich seitlich vom Kopf ab. Die Frisur ist aus dunkelbraun eingefärbten Schnüren gefertigt, vorne kurz abgeschnitten, hinten lang. Die Puppe trägt einen Brust-, Schoß- und Gesäßschurz, alle aus Leder mit bunten Perlen verziert oder mit größeren Perlen eingefasst. Um den Hals und Nacken trägt die Puppe ein breites Band aus vielen Perlenreihen in orange, grün und rot. Die Puppen sollen wahrscheinlich verheiratete Frauen darstellen, die bis zur Verheiratung der Mädchen aufbewahrt werden.

Objektdaten

Ihre Nachricht

Ihre Nachricht zum Objekt

Ihre Nachricht zur Person