August von Bayer

Tischdenkmal eines Ritters (Hochzeitsgabe Friedrich/Luise), um 1856

Über das Objekt

Das Schild der Silberstatuette zeigt Wappen badischer Adelsfamilien, die in der Ersten Badischen Kammer vertreten waren. Die kleinen Figuren vertreten Stärke, Gerechtigkeit und Amtsgewalt sowie Treue. Drei Engel halten jeweils das badische und das preußische Wappen. Der Ritter versinnbildlicht somit in mittelalterlichem Gewand den Adelsstand, seine Tugenden und die Ergebenheit gegenüber dem Fürsten. Vermutlich handelt es sich bei der Statuette um das Huldigungsgeschenk des grundherrlichen Badischen Adels zur Hochzeit des badischen Prinzregenten (ab 1858 Großherzogs) Friedrich mit Prinzessin Luise von Preußen im Jahr 1856.

Objektdaten

Ihre Nachricht zum Objekt

Sie haben Informationen oder Fragen zu diesem Objekt?