| taiaha

19. Jahrhundert

Über das Objekt

Es handelt sich um die Taiaha genannte Waffe, die von hoch gestellten Persönlichkeiten im Kampf benutzt wurde. Der Stab wird mit zwei Händen gefasst. Beide Enden dienen als Schlag-, Stoß- und Stechwaffe. Der verzierte Teil zeigt einen Kopf, dessen herausgestreckte Zunge die Klinge der Waffe bildet. Das Band aus Federn und Hundehaaren unter dem geschnitzten Gesicht wird tauri kura genannt.

Objektdaten

Ihre Nachricht

Ihre Nachricht zum Objekt

Ihre Nachricht zur Person